Abschiedsapero für Catherine Fritsche und Markus Bissig

Catherine Fritsche und Markus Bissig an ihrem Abschiedsapero

Mitgliederversammlung 2021 findet schriftlich statt

14.06.2021

Im März 2021 hat der Vorstand von Pro Natura Glarus beschlossen, die Mitgliederversammlung schriftlich durchzuführen.

Die Unterlagen für die schriftliche Mitgliederversammlung können unter folgendem Link heruntergeladen werden.

Neben den üblichen Geschäften stehen auch noch die Verabschiedung von zwei Vorstandsmitgliedern und die Neuwahl von drei Vorstandsmitgliedern an.
 

Verabschiedungen:

Catherine Frische und Markus Bissig waren seit der Gründung der Pro Natura Sektion Glarus 2007 im Vorstand tätig. Markus Bissig als Gitarrenbauer und Catherine Fritsche als Musiktherapeutin haben als Nicht-Biologen immer wieder andere, neue Argumente und Sichtweisen in die Vorstandsarbeit einbringen können.

Mit ihrer von einer ganzheitlichen Sicht geprägten Überlegungen hat Catherine Fritsche immer wieder Diskussionen in Fluss gebracht und mit unkonventionellen Gedanken dem Vorstand ermöglicht, seinen Blickwinkel zu verlassen, eine neue Position einzunehmen. So hat sie auch bei der Vorstandsarbeit immer wieder den Klang des Ganzen verändert. Für uns alle war das sehr bereichernd.

Markus Bissig hat, als nach kurzer Zeit unser erster Präsident das Pro Natura-Schiff verlassen hatte, ganz selbstverständlich das Präsidium übernommen - und so unsere Sektion als Delegierter und Präsident auf nationaler Verbandsebene über all die Jahre vertreten. Er war insgesamt eher ein «stiller» Präsident, doch konnte der Vorstand und die Geschäftsleiterin immer auf seine volle Unterstützung zählen. Neben seinem Interesse für die Sektion und ihre Arbeit war und ist eines seiner Steckenpferde die Fotografie. Unzählige Bilder hat er immer wieder beigesteuert, sei es für die Lokalbeilage, die Homepage oder auch den Jahresbericht.

Der Vorstand bedankt sich von Herzen für die langen Jahre der Treue.
 

Neue Vorstandsmitglieder stellen sich zur Wahl

Gleich drei Personen stellen sich zur Wahl in den Vorstand.

Carole Alberti

Aufgewachsen im Zürcher Weinland und nach Umwegen über Zürich und Wädenswil wohnt Carole Alberti seit 2015 der grossen Liebe wegen mit ihrer Familie im Glarnerland. Die Freude an der Natur aber auch das dafür Sorge tragen war seit jeher ein steter Lebensbegleiter. Als Wirtschafts- und Finanzfachfrau ermöglicht ihr das Engagement bei Pro Natura Glarus, sich aktiv zu Gunsten von Flora und Fauna einzusetzen. Sie stellt sich für das Präsidium und als Delegierte zur Wahl, um ihre organisatorischen Stärken einbringen zu können und damit die naturwissenschaftlich ausgebildeten Vorstandsmitglieder ihre wertvolle Zeit und ihren Fokus spezifisch auf die Projekte in und zu Gunsten der Natur legen können.

Sarah Noser

Sarah Noser wird unseren Vorstand mit ihren 25 Jahren verjüngen. Sie hat sich schon immer für die Natur und Umwelt interessiert, weshalb sie auch Geographie und Raumplanung studiert hat. Auch wenn sie nicht im Glarnerland wohnt, ist sie ihrem Heimatkanton sehr verbunden. Taten sind bekanntlich besser als schöne Worte – daher ist sie sehr motiviert, sich im Kanton Glarus für eine bessere Biodiversität, nachhaltigere Landwirtschaft, sauberes Wasser und Umweltbildung einzusetzen. In einem Praktikum bei Pro Natura Graubünden hat sie bereits erste Erfahrungen mit einer Sektion machen können.

Kurt Huwiler

«Es sind wir Menschen, die die Erde im Laufe ihrer Geschichte zerstören. Also liegt es auch an uns, sie zu retten und ihr Sorge zu tragen.»
Nicht im Studium der Agronomie, sondern in der Praxis als Biobauer lernte Kurt Huwiler, dass es nur ein Miteinander von Natur und Mensch gibt. Unsere Verantwortung muss neu gedacht werden. Dies möchte er auch als Mitglied des Vorstandes von Pro Natura Glarus Betroffenen, Ausführenden und Bestimmenden weitergeben. Er ist seit 2 Jahren pensioniert und wohnhaft in Schwändi.