Trauermantel

10 Erfolge in den ersten 10 Jahren

03.10.2018

Im Jubiläumsjahr 2017
haben wir Rückschau gehalten und uns die wichtigsten Erfolge in Erinnerung gerufen. Diese möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen.

Mehr Lebensräume

Pro Natura Glarus realisierte 6 neue Amphibienteiche im Kanton. 15 Schmetterlingsgärten wurden mit 1 bis 3 Schmetterlingen für ihre Natürlichkeit und Vielfalt ausgezeichnet. 35 Fledermauskästen konnten montiert, die Instandstellung von 15 Laufmetern Trockenmauern und die Pflanzung von 120 Hochstammbäumen mitfinanziert werden.

Mehr Wasser

In den vergangenen zehn Jahren sind im Kanton Glarus über 20 Kraftwerke erneuert, ausgebaut oder neu gebaut worden. Pro Natura Glarus hat sich immer wieder für mehr Restwasser eingesetzt. Dank diesem Engagement fliessen in Linth, Sernf und kleinen Bächen durchschnittlich 50% mehr Restwasser. Damit konnte ein wichtiger Ausgleich zwischen Nutzung und Schutz erwirkt werden.

Pro Natura Glarus hat massgeblich dazu beigetragen, dass das Stauwehr in der Linthschlucht zurückgebaut wurde und der Schreyenbachfall jedes Jahr wieder 42 Tage in seiner vollen Pracht stieben kann. Beides sind nötige ökologische Ausgleichsmassnahmen für die dem Kraftwerk zugestandene Mehrnutzung der Bäche in den höheren Lagen.

Mehr Freiwillige

Die Vorstandsmitglieder und 40 weitere Freiwillige haben an über 90 Vorstandssitzungen, 30 Delegiertenratssitzungen, bei 15 Standaktionen, 10 Pflegeeinsätzen und der Kartierung von über 40 km Waldwegrändern rund 4500 Stunden Freiwilligenarbeit zu Gunsten der Natur geleistet.

Mehr Mitreden

Unsere Geschäftsleiterin ist, zuerst mit einer 40%, jetzt mit einer 65% Stelle, zu einer wichtigen Gesprächspartnerin für Umweltfragen im Kanton geworden. Sie hat in unzähligen Begleitkommissionen Einsitz genommen, Begehungen mitgemacht, Stellungnahmen zu Gesetzesänderungen, Richtplänen und Zonenplänen verfasst und wo nötig im Auftrag des Vorstandes das Verbandsbeschwerderecht massvoll mit Einsprachen und Beschwerden wahrgenommen und Verhandlungen geführt.

Mehr lachende Kinderaugen Mit 3 Animatura-Veranstaltungen und seit zwei Jahren der Beteiligung an Feuervogel-Kursen konnten über 60 Kinder für die Natur begeistert werden. Seit zwei Jahren können zudem Pro Natura-Mitglieder bei den Feuervogelprojekten im Kanton von einer Preisreduktion von 20% profitieren.

Mehr Information  

Mit der Arche der Biodiversität auf dem Rathausplatz wurde die Glarner Bevölkerung an 10 Tagen über das Thema Biodiversität sensibilisiert. An insgesamt 9 Standaktionen informierte Pro Natura Glarus am Landsgemeindeflohmarkt oder am Herbstmarkt über Schmetterlingspflanzen und Umweltthemen im. An 6 Standaktionen sammelten Freiwillige für eine Initiative oder Petition Unterschriften oder verteilten Informationen für eine Abstimmung.

Mehr Wissen

Rund 1500 Stunden haben Fachleute in unserem Auftrag Felderhebungen in Schutzgebieten und an der Linth durchgeführt. Dabei haben sie Pflanzen, Schmetterlinge, Libellen, Amphibien kartiert und den Wasserhaushalt untersucht. Diese Daten sind wichtige Grundlagen für uns, um Schutzkonzepte erarbeiten zu können.

Mehr Stimme der Natur

In den vergangenen zehn Jahren hat Pro Natura Glarus mit rund 30 Einsprachen und/oder Beschwerden ihre Stimme als Fürsprecherin der Natur erhoben. In 90% der Fälle wurden unsere Anliegen ganz oder teilweise als berechtigt anerkannt. Wir haben so erfolgreich dazu beitragen können, dass die nationale und kantonale Umweltgesetzgebung eingehalten wird.

Mehr Schutz

Pro Natura Glarus hat sich unermüdlich dafür eingesetzt, dass in vorhandenen Schutzgebieten die Schutzbestimmungen verbessert, die Pufferzonen vergrössert und die gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt wurden.  In diesen Punkten bleiben auch für die kommenden zehn Jahre genügend Arbeit und Möglichkeiten der Verbesserungen zu Gunsten der Natur.

Mehr Mitglieder     

Seit der Gründung konnten 35% mehr Mitglieder für die Sektion gewonnen werden.