Insektenparadies

Schmetterlingsgärten

Von 2011 bis 2016 hat Pro Natura Glarus zwischen Walensee und Linthal 14 Naturgärten zertifiziert und die glücklichen Gartenbesitzer/innen mit einer Tafel belohnt. Befestigt an der Pforte, weist sie den Garten als besonders schmetterlingsfreundlich aus.

Naturgärten sind Oasen für heimische Tiere und Pflanzen im Siedlungsgebiet. Mit ihrem Futter- und Lebensraumangebot leisten sie einen wertvollen Beitrag für die Förderung der Artenvielfalt vor der Haustüre. Wer Schmetterlingen, Vögeln, Eidechsen und anderen tierischen Gartenbewohnern ein Stückchen Lebensraum zurückgeben will, nimmt Abschied von Thuja, Kirschloorbeer, Sommerflieder, Kanadischer Goldrute und Co. – besser heute als übermorgen.

Mehr Natur - auch im Garten

Statt dessen empfiehlt Pro Natura, einheimische Blumen und Sträucher zu pflanzen. Kein Garten ist zu klein um nicht mit Wilden Möhren um die Gunst des Schwalbenschwanzes zu buhlen. Oder wie wär’s mit einem Kornelkirschen-Strauch, genannt Tierlibaum, der im frühen Frühling noch vor dem Blattaustrieb blüht und so den Bienen erste Nahrung bietet? Mit so einfachen Mitteln wie einem Laub-, Ast- oder Steinhaufen lassen sich Nischen für Igel und Eidechsen schaffen. Und wer im Herbst abgestorbene Halme stehen lässt, bietet auch gleich den überwinternden Insekten Unterschlupfmöglichkeiten.

Das Projekt lief von 2011 bis 2016. Doch auch nach Abschluss der Zertifizierung durch Pro Natura ist es nicht zu spät, seinen Garten zu einem Naturgarten umzugestalten! Pro Natura Glarus stellt Ihnen einige Merkblätter zur Verfügung, die Sie auf diesem Weg begleiten. Eine Standortbestimmung, wie es um die Schmetterlingsfreundlichkeit Ihres Gartens steht, finden Sie auf

www.gartencheck.ch.

Machen sie mit am schweizweit ausgeschriebenen Wettbewerb "Naturgärten - kleine und grosse Paradiese!"

Ein naturnaher Garten, ein Balkon oder ein Hochbeet kann Nahrung und Heimat für Tiere und Pflanzen bieten. Für uns und die Umwelt zählt jeder Quadratmeter Natur. Pro Natura belohnt Ihr Engagement für mehr Natur im Siedlungsraum - machen Sie beim Wettbewerb mit und gewinnen Sie schöne Preise!

Ein Garten ist nicht mit einem Balkon oder einem Hochbeet auf dem Quartierplatz vergleichbar. Für den Wettbewerb unterscheiden wir die drei Kategorien Garten, Balkon oder innovative Projekte. Im Zweifelsfall wählen Sie die Kategorie innovatives Projekt – eine Umteilung durch uns ist nachträglich noch möglich.

Mehr Informationen dazu finden sie unter folgendem Link:

https://www.pronatura.ch/de/naturnaher-garten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Trock­en­mauern

Wer kennt sie nicht: die Trockenmauern, die vielerorts…

Projekt

Naturschutzge­bi­et Feld­bach, Mollis

Das Schutzgebiet Feldbach existiert seit mindestens…

Naturschutzgebiet

Unsere Arbeit

Pro Natura Glarus – für mehr Natur überall! Die Pro…

Artikel