Amphibienteich

Amphibienteiche

2010 konnte Pro Natura Glarus im Rahmen eines Bundesförderprogrammes verschiedene bestehende Amphibienteiche aufwerten und sechs neue anlegen.

Einmal angelegte Teiche wachsen im Laufe der Zeit immer mehr zu. Für einige Amphibienarten wie zum Beispiel die Gelbbauchunke sind Pioniergewässer überlebenswichtig. Pro Natura Glarus hat in bestehenden Biotopen die stark eingewachsenen Teiche zum Teil wieder offene Wasserflächen geschaffen und auch neue Teiche angelegt. So dass Kleingewässer in allen Stadien vohanden sind. Neben den Amphibien profitieren davon auch Ringelnattern und Libellen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wegrän­der — ver-kan­nte Kleinode

Wer im Frühling oder Frühsommer mit offenen Augen durch…

Projekt

Trock­en­mauern

Wer kennt sie nicht: die Trockenmauern, die vielerorts…

Projekt

Sanierung Wei­de-ros­te

Weideroste verhindern, dass Kühe ihre Alpweide verlassen.…

Projekt