Trockenmauern Projekt

Aktion Hase & Co.

In einem 10-Jahres Programm werden wir uns zusammen mit der Sektion Graubünden für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität im Landwirtschaftsgebiet einsetzen.

Pro Natura Glarus möchte sich ab 2019 mit einer neuen mehrjährigen Aktion für das Hermelin sowie generell mehr Strukturreichtum und Artenvielfalt im Kulturland einsetzen. Das Projekt ist der schweizweiten «Aktion Hase & Co.» von Pro Natura angegliedert, welche mit innovativen Projekten die Biodiversität im Kulturland fördern möchte.

Die  Sektion Glarus setzt sich zusammen mit der Sektion Graubünden für den Erhalt und die Förderung von Kleinstrukturen ein. In den nächsten 10 Jahren sollen Landschaften so aufgewertet werden, dass sich Hermeline darin wohlfühlen und wandern können. Das Hermelin ist die Schirmart des Projekts, von den geplanten Massnahmen profitieren viele weitere Kulturlandarten. Mit der Förderung von Altgrasstreifen als Rückzugsräume helfen wir z.B. neben Kleinsäugern auch Insekten wie Heuschrecken und Schmetterlingen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wegrän­der — ver-kan­nte Kleinode

Wer im Frühling oder Frühsommer mit offenen Augen durch…

Projekt

Amphi­bi­en­te­iche

2010 konnte Pro Natura Glarus im Rahmen eines Bundesförderprogrammes…

Projekt

Trock­en­mauern

Wer kennt sie nicht: die Trockenmauern, die vielerorts…

Projekt